12053-Showroom braucht Polizeischutz

Nach unserem etwas einsamen Besuch beim Showroom des Neubauprojektes 12053 – aufblühendes Neukölln am letzten Samstag hatten wir heute keinen Grund, uns über Einsamkeit zu beschweren. Vor dem Showroom erwarteten uns die Polizei mit nicht weniger als einem Streifenwagen, einer Wanne und einem Hundetransporter samt Polizeihunden! Eine weitere Wanne wartete hinter dem Gebäude und einige Zivilpolizisten wurden auch gesichtet. Unser Freund und Helfer, die Polizei, hat offensichtlich auch ein Problem mit dem Verdrängungsneubauprojekt und demonstrierte mit ihrer kreativen Aktionsform potentiellen Kaufinteressent_innen der Eigentumswohungen, welche Zukunft sie in Neukölln erwartet: ständiger Polizeischutz vor dem Protest bereits verdrängter und verdrängungsbedrohter Nachbar_innen.
screenshot der 12053-website
Von „null Stress“, mit dem Ziegert auf der Website des Projektes wirbt, kann da wohl keine Rede mehr sein, umso mehr aber von „viel grün“, solange es bei der Polizei noch grüne Uniformen gibt. Beeindruckt von der unerwarteten Solidarisierung ließen wir die Polizei unsere Arbeit machen und überlegen uns für nächste Woche, wie wir unseren eigenen Protest sinnvoll darauf abstimmen können.

Update: Ein Bild von dem Polizeibesuch

12053 - Polizei